InterContinental Grand Stanford Hong Kong achieves email open rates that are double the industry average

HOTELTYP Hotelgruppe
LÖSUNGSANSÄTZE E-Mail-Marketing
REGION Asien/Pazifik

Ziel Direkte Buchungen während Covid-19 steigern
Strategie Gezielte Angebote auf der Grundlage von Gästepräferenzen
Ergebnisse E-Mail-Öffnungsraten verdoppelt gegenüber Branchendurchschnitt

Im InterContinental Grand Stanford in Hongkong kommt Revinate Marketing seit über einem Jahr zum Einsatz. Das Team war begeistert von der Möglichkeit zur Integration des E-Mail-Marketings in das vorhandene PMS, Opera. Dadurch konnte die Gästekommunikation problemlos automatisiert und der Umsatz durch Zusatzangebote gesteigert werden.

Nicole Chan, die für digitales Marketing zuständig ist, wusste, dass die Öffnungsraten umso besser sind, je besser ein Hotel seine Gäste kennt. Mithilfe der Funktion zum Erfassen von Gästepräferenzen konnte sie ermitteln, welche Angebote für frühere Gäste am attraktivsten waren. Was sie damals nicht wissen konnte: Genau diese Daten würden sich ein Jahr später als unverzichtbare Ressource zur Steigerung der Buchungen erweisen, ohne die das Hotel die schwerste Zeit seiner Geschichte kaum überstanden hätte.  

Im Februar 2020 schloss Hongkong aufgrund von Covid-19 seine Grenzen für internationale Reisende. Die Einreise mit dem Flugzeug war nur noch für Einwohner Hongkongs sowie für Reisende erlaubt, die vom chinesischen Festland, aus Macao oder Taiwan kamen. Viele der 81.000 Hotelzimmer in der vormals so geschäftigen Metropole standen plötzlich leer.

„Das gesamte Hotel- und Gastgewerbe macht gerade schwere Zeiten durch“, so Frau Chan. „Deswegen bin ich erst recht dankbar für die Unterstützung durch Revinate. Wir haben einen Großteil unseres Marketingprogramms automatisiert und sind dadurch auch mit weniger Mitarbeitern in der Lage, unseren Gästen von der Buchung bis hin zum Aufenthalt ein durchweg großartiges Erlebnis zu bieten.“

Auch die bereits geleistete Arbeit zur Erfassung von Gästepräferenzen in Bezug auf Angebote zahlte sich während der Pandemie aus. Frau Chan konnte mithilfe dieser Daten gezielt die Direktbuchungen ankurbeln. „Aktuell senden wir jede Woche drei bis vier Angebote für Urlaub im Inland an ein stark segmentiertes Publikum“, erläutert sie. „Unsere Öffnungsraten sind doppelt so hoch wie der Branchendurchschnitt, weil ich genau weiß, welche Angebote unsere Gäste erhalten möchten. So können wir sicherstellen, dass wir die richtigen Gäste mit dem richtigen Angebot ansprechen. Diese Strategie hat sich als erfolgreich erwiesen, sodass wir die Buchungen aus dem Inland weiter erhöhen konnten.“

Darüber hinaus nutzt Frau Chan die Upsell-Funktion von Revinate Marketing zur Steigerung der zusätzlichen Einnahmen vor dem Einchecken, indem sie Gästen z. B. Angebote für Mahlzeiten oder Zimmer-Upgrades sendet. Dank der vollständigen Integration zwischen Revinate und Opera ist dabei keine manuelle Dateneingabe – geschweige denn die Neueingabe bereits erfasster Daten – erforderlich: ein wichtiger Faktor, wenn man mit Notbesetzung arbeitet.

So verfehlt der Versuch wäre, der Pandemie etwas Positives abgewinnen zu wollen, ist Frau Chan doch dankbar für die Zusammenarbeit mit Revinate. Sie sagt: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie es uns in diesem Jahr ohne Revinate ergangen wäre. Die automatisierte Möglichkeit zur gezielten Förderung der Direktbuchungen aus dem Inland war unser Retter in der Not. Ohne Revinate hätten wir das nicht geschafft.“

Ergebnisse

Revinate Marketing ist der einfachste Weg, um den Umsatz zu steigern und durch E-Mail-Marketing, CRM und Upselling bessere Gästebeziehungen aufzubauen.

Mehr Infos